vita vitae
 das leben des lebens

eine schrecklich ordinäre biographie enthält nicht die geschichte, die das leben geschrieben hat. Sie führt abscheulicher nur ihre gesellschaftlichen zertifikate vor, an die wir frömmigerweise glauben. Daher muss gerade das erzählt werden, was niemals erzählt wird: die vita vitae.

1986

vermutlich geboren in großröhrsdorf (deutschland, sachsen)

1994

die ganze umkehrung hat stattgefunden

2005

abitur; das buch 'AUFENTHALT in der HÖLLE oder die reglosigkeit aller statisten' entsteht

2005 - 2007

studium germanistik und philosophie in leipzig (abgebrochen)

2006

vom erdboden verschluckt; illegale sprachgeschäfte

2007 - 2012

studium kunstpädagogik in leipzig

2008

stromausfall im herzen; danach untergetaucht; vermutlich illegale aktivitäten im ausland; arbeit an 'batterien' und 'feuerstelle' beginnt (forschung nach feuer, seinem ort)

2009

das buch 'bleiauskunft' entsteht

1974, 2009

'wo ist der coyote'; mein sohn wird geboren

2010 - 2012

ich war zwe i  jahren ohne lampe ; das buch entsteht aber erst später, im iachtjährigen untergrund

2010

bau von 'hünengenerator'; arbeiten an 'stromkasten' beginnen; ausbildung zum witterungstechniker, erdelektroniker und feuerstellenbauer

2011 - 2012

ausbildung zum leerstandguerilla; eroberung toter adressen; bau von 'stromanzünder'; seitdem im iachtjährigen untergrund

2012

fertigstellung von 'stromkasten'; gründung 'archäologische gesellschaft v. schliemann'; gründung 'fernkindliche armee fraktion'; studium bildende kunst am 'institut für guerilla-taktiken und tote adressen' (Prof. Dr. Bader); das buch 'zwe i  jahren ohne lampe' wird beendet; meine tochter wird geboren

2013

aufbau 'alexandria'; filmarbeiten, konspirative aktivitäten; gründung 'alexandria labor' (interdisziplinäre plattform für künstler, autoren und wissenschaftler zur entwicklung gemeinsamer arbeits- und präsentationsformate); das stück 'die kampfzone' entsteht; verschiedene kooperationen, zum teil im ausland; initiation von 'conquering places'